Humboldt-Schüler erzielen Spitzenergebnis bei Deutschlands größtem Informatik-Wettbewerb

Seit seiner Premiere im Wissenschaftsjahr 2006 verzeichnet der „Biber-Wettbewerb“ alljährlich neue Teilnehmerrekordzahlen. Ziel dieses größten Informatik-Wettbewerbs Deutschlands ist es, junge Menschen für Informatik zu begeistern.
Wie findet man heraus, welcher Schalter zu welcher Leuchte gehört? Nach wie viel Tagen haben Biber einen Teich überflutet? Wie sieht die optimale Zimmerverteilung bei einem Übernachtungsausflug aus? Vielfältig und unterhaltsam gestalten sich die Aufgaben des Informatik-Bibers. Was auf den ersten Blick nach reiner Knobelei aussieht, bedarf in Wahrheit informatischer Grundüberlegungen, die nicht nur zur richtigen Lösung führen, sondern den Schülern auch viel Spaß machen. Die Aufgaben sind für die Jahrgänge 5/6, 7/8 und 9/10 unterschiedlich schwer.

Viel Interaktion beim „Tag der offenen Tür“ der Alexander-von-Humboldt-Schule

Vorführungen, Ausstellungen und Infostände, aber auch zahlreiche Möglichkeiten zum selbst aktiv Werden – all dies erwartete die zahlreichen Besucher des „Tags der offenen Tür“ der Alexander-von-Humboldt-Schule Aßlar. So waren in den Räumen der Fachbereiche Englisch und Französisch Quiz-Fragen zu beantworten, bei den Spaniern wurden Pinatas gebastelt und die Sportler animierten an Spielstationen zu sportlicher Aktivität. Die Künstler luden zum Masken Basteln und Fotogramme Kreieren ein und auch in der Märchenwerkstatt war Kreativität gefragt.

Gesamtschüler experimentieren mit 240 Grundschülern an der Alexander-von-Humboldt-Schule

„Als erstes gehen wir in die Biologie, da warten Mikroskope und Stereolupen auf euch“ – Siebtklässler Joscha ist für einen Vormittag nicht mehr Schüler der Alexander-von- Humboldt-Schule Aßlar, sondern einer von 26 Scouts, die beim „Experimentiertag“ für eine Gruppe von Viertklässlern verantwortlich sind. Er begleitet die jüngeren Schüler von Station zu Station und muss dafür sorgen, dass alle zusammen bleiben, der Zeitplan eingehalten wird und die Experimentierpässe mit Aufklebern versehen werden und nicht verloren gehen. Es ist nicht immer leicht, die quirligen Kinder bei der Stange zu halten.

Fröhlicher Ausklang vor den Weihnachtsferien

Mit einer guten Tradition und einer Neuerung sind die Schüler und Lehrer der Alexander-von-Humboldt-Schule in die Weihnachtsferien gestartet. Wie immer am letzten Schultag vor den Ferien ließen es sich die Lehrer, stilecht mit Weihnachtsmützen ausgestattet, nicht nehmen, in der großen Pause im Foyer ein Medley aus Weihnachtsliedern zu singen, wobei sie von einer Lehrercombo begleitet wurden. Den Schülern, die sich um den Lehrerchor drängten und mit den Handys filmten, gefiel die Einlage sichtlich und viele fielen begeistert in den fröhlichen Gesang ein.

Alexander-von-Humboldt-Schule kürt „MINT“- Könige

Im Rahmen der MINT-Rallye an der Alexander-von-Humboldt-Schule Aßlar erlebten rund 120 Viert- und Fünftklässler, wie unterhaltsam und reizvoll die Fächer Mathematik, Naturwissenschaften, Informatik und Technik sein können. In kleinen Teams von drei bis fünf Schülern traten die Viertklässler der Grundschulen Aßlar, Hermannstein und Werdorf sowie der Geschwister-Scholl-Schule Niedergirmes und der Lotteschule Wetzlar gegeneinander an. Parallel dazu kämpften die Mannschaften der Klassen 5G der Alexander-von-Humboldt-Schule um den begehrten Titel der „MINT-Könige“.