Alexander-von-Humboldt-Schule präsentiert sich mit vielfältigen Angeboten

Einen Vormittag lang hat sich die Alexander-von-Humboldt-Schule Aßlar in einen bunten „Markt der Möglichkeiten“ verwandelt. Die zahlreich erschienenen Schüler, Eltern, Ehemaligen und Interessierten konnten sich beim „Tag der offenen Tür“ nicht nur ein Bild von den unterschiedlichen Angeboten der Fachbereiche machen, sondern auch ganz viel selbst ausprobieren und entdecken.

Alexander-von-Humboldt-Schule lädt Grundschüler zum Experimentieren ein

Schüler in der Lehrerrolle – dieses Prinzip bewährt sich immer wieder an der Alexander-von-Humboldt-Schule Aßlar, so auch beim diesjährigen „Experimentiertag“, zu dem rund 280 Grundschüler aus Aßlar und fünf Grundschulen gekommen waren. Durch eine Vielzahl von Angeboten aus den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik, Informatik, Erdkunde, Kunst, Musik und Deutsch wurden die Schüler, die von ihren Scouts in Gruppen von Station zu Station gebracht wurden, in unterschiedlicher Weise gefordert und mit interessanten Fragestellungen konfrontiert.

Fröhlicher Weihnachtsflashmob an der Alexander-von-Humboldt-Schule

Große Freude unter der Schülerschaft, aber auch bei den beteiligten Lehrern hat auch in diesem Jahr wieder der Weihnachtsflashmob im Foyer der Alexander-von-Humboldt-Schule Aßlar ausgelöst.

In der letzten großen Pause vor den Weihnachtsferien versammelten sich die mit roten Weihnachtsmützen und Liedblättern versehenen Kollegen um das Klavier von Rüdiger Kölbach und boten den begeistert filmenden und teils auch einstimmenden Schülern aller Jahrgangsstufen ein aus vollen Kehlen gesungenes Potpourri bekannter Weihnachtslieder dar. Jörg Schintze begleitete wieder in gekonnter Weise am Cajon.

Hauptschüler der Alexander-von-Humboldt-Schule besuchen das Wetzlarer Klärwerk

Wie geht es eigentlich unserer Umwelt? Was passiert mit dem ganzen Müll, den wir tagtäglich produzieren? Was passiert mit dem Wasser, das in den Abfluss läuft? Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigen sich die Klassen 8H1 und 8H2 der Alexander-von-Humboldt-Schule Aßlar momentan gemeinsam mit ihren Lehrern Patrick Sappl und Lisa Lipp im Naturwissenschaftsunterricht.

Wissenschaftlicher Vortrag an der Alexander-von-Humboldt-Schule beleuchtet „Stern von Bethlehem“

Passend zur Vorweihnachtszeit hat der ehemalige Physik-und Mathematiklehrer der Alexander-von-Humboldt-Schule Aßlar, Helmut Lepper, einer interessierten Zuhörerschaft anhand der biblischen Geschichte des „Sterns von Bethlehem“ einen faszinierenden Einblick in die Geheimnisse unseres Sternenhimmels gewährt. Auch wenn Lepper Spezialist auf seinem Gebiet und als Gasthörer der Astrophysik- Vorlesungen an der THM Friedberg auf dem neuesten Stand der Forschung ist, gelang ihm dennoch ein gut verständlicher Vortrag, dem auch Laien gut folgen konnten.