Alexander-von-Humboldt-Schule Aßlar unterstützt Aktion „Sauberhaftes Hessen“

„Sauberhaftes Hessen“ – unter dieser Überschrift haben auch in diesem Frühjahr wieder zahlreiche Vereine und Privatleute Aktionen gestartet, um verunreinigte öffentliche Flächen von Müll zu befreien. Unter den mehreren Tausend aktiven Helfern der Aktion befanden sich auch wieder Schülerinnen und Schüler der Alexander-von-Humboldt-Schule Aßlar, die mit Besen, Zangen und Müllsäcken bewaffnet auf dem Schulgelände und in der umliegenden Gegend Abfall aufsammelten. Dabei ging es nicht nur darum, für Sauberkeit zu sorgen, sondern auch das Bewusstsein für eine intakte Umwelt, den Wert von Ressourcen und die Wichtigkeit von Abfallvermeidung zu schärfen. Die Schüler zeigten sich erbost über das Verhalten einiger Bürger, die neben kleineren Abfällen auch Plastikscheiben, Holzlatten und sogar Autoreifen in die Natur entsorgt hatten.

Aßlarer Schüler machen beim Känguru-Wettbewerb „große Sprünge“

Es ist der 16. „Känguru-Tag“ an der Alexander-von-Humboldt-Schule Aßlar: In der Aula der sitzen über hundert Schüler der Klassen 5 bis 10 über Mathematik-Aufgaben und die Köpfe rauchen. Es wird gerechnet, probiert und manchmal auch ein Blatt Papier zerschnitten und gebastelt, um der richtigen Lösung auf die Spur zu kommen. Neben Intuition zählt beim „Känguru-Wettbewerb“ auch die Kreativität. Für etliche der Multiple-Choice-Aufgaben braucht es wahre Gedankenexperimente, damit man das Kreuzchen beim richtigen von fünf vorgegebenen Buchstaben setzen kann. Raten ist nicht angesagt, da bei falschen Antworten von den Startpunkten anteilig abgezogen wird.

Humboldt-Schüler absolvieren französische Sprachprüfung

23 Schülerinnen und Schüler der Alexander-von-Humboldt-Schule Aßlar – so viele wie noch nie – haben sich in diesem Frühjahr der Herausforderung einer französischen Sprachprüfung gestellt. Im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft hatten sie sich auf das „Diplôme d’Etudes en Langue Franҫaise“ (DELF) vorbereitet, das vom Institut Franҫais konzipiert wird und aus den Bereichen Hörverstehen, Leseverstehen, freies Schreiben und mündliche Sprachproduktion besteht. Schüler der Alexander-von-Humboldt-Schule können die Prüfung auf zwei Niveaustufen absolvieren: das einfachere A1 und das anspruchsvollere A2.

Sechstklässler spenden an Wetzlarer Tierheim

Im Rahmen des Ethik-Unterrichts der Klassen 6M haben die Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihren Lehrerinnen Ira Cichon und Daniela Dormehl ein Hilfsprojekt entwickelt, in dem sie sich über den Unterricht hinaus für einen guten Zweck eingesetzt haben.

 

Aßlarer Schüler erleben in Wiesbaden „Madame Butterfly“

Sonst hören sie Hip-Hop, Rap und Rock-Musik, doch jetzt ging es für 28 Gymnasiasten des Jahrgangs 10 der Alexander-von-Humboldt-Schule und ihre Lehrkräfte Rüdiger Kölbach, Hannah Esch und Anke Paul nach Wiesbaden ins Hessische Staatstheater, wo Puccinis „Madame Butterfly“ gespielt wurde. Die Opernbesuche der Aßlarer Schule sind mittlerweile gute Tradition und es hat sich herumgesprochen, dass nicht nur ein interessantes kulturelles Ereignis zu erleben ist, sondern sich auch Gelegenheit bietet, einmal „schick auszugehen“. So hatten die Zehntklässler neben dem Genuss der anrührenden Musik und des ausdrucksstarken Schauspiels auch das Vergnügen, sich in vornehmer Abendgarderobe in gediegenem Ambiente zu bewegen, wobei sie eine sehr gute Figur machten.